Pinot – Die Weinbar

Lassen Sie sich von den Köstlichkeiten aus Keller und Küche überraschen und genießen Sie die herrliche Kulisse eines wahrhaft paradiesischen Standortes.

Am Anfang stand der Traum, dann die Hoffnung und dann entbrannte Leidenschaft und Wille. Weinbau am Bodensee hat uns herausgefordert. Das Klima, die Sorten, die Mentalität, die Wirren der europäischen Gesetzgebung, erschienen unüberwindbare Barrieren zu sein. Langsam, sehr langsam stellte sich der Erfolg ein. Nun nach fast 30 Jahren - geht unsere Familie einen neuen, wunderbar spannenden Weg. Der Eintritt der nächsten Generation gibt Schub und so haben wir uns getraut, in ein komplett neues Weingut zu investieren. Auf der Kuppe hoch über unseren Weinbergen, welche heute die größte zusammenhängende Rebfläche der Region bilden, entsteht unser neuer Betrieb. Nachhaltig, modern und der Natur untergeordnet. Mit dem Neubau über Hattnau ist dieser Traum Wirklichkeit geworden.

Haben Sie bitte Verständnis, dass
Reservierungen bei uns leider nicht möglich sind!

Kommen Sie einfach vorbei, mit etwas Geduld bekommen Sie bestimmt einen Platz. Genießen Sie nach der Ankunft ein Glas Wein an unserem Wartetisch. Es wird sicherlich ein unvergessener Abend.



Kontakt

Telefon +49 (08382) 943 2174



Öffnungszeiten 2017

Jahrgangspräsentation am 29. April 2017

Pinot öffnet vom
2. Mai - 30. September 2017
täglich ab 14.00 Uhr
Sonntag Ruhetag

Elmar Ludescher und Philip Lutz

Die Weinhänge des Weingut Schmidt sind seit vielen Generationen in Familienbesitz. Das alte Dorf liegt in einer Senke, die landwirtschaftlichen Flächen gipfeln auf einer Hügelkuppe, die den Blick auf den Bodensee und die Schweizer Berge im Süden freigibt. An dieser exponierten Stelle entsteht das neue Weingut, das gleichermaßen der Weinproduktion, der Obsternte und der Gastronomie dient. Das Projekt nutzt den Höhenunterschied des Gipfels, um ebenerdig den Weinkeller zu erschließen. Ein Geschoss höher orientiert sich das Gebäude zum hauseigenen Gastgarten, an dem auch ein Wanderweg vorbeiführt. An der Stirnseite zum Gastgarten hin öffnet sich die Vinothek zum Bodensee. Über zwei Freitreppen gelangt man in den Weinprobenraum im Dachraum, dessen raumhohe Glasfassade durch einen Filter aus Holzlamellen vor der Sonne geschützt wird. Für besondere Anlässe und abendliche Gesellschaften bietet dieser Raum ein mondänes Ambiente, unterstützt durch offenes Feuer und einen maßgeschneiderten Kronleuchter. Jene Sorgfalt, die sich im Weinbau seit Jeher bewährt hat, findet ihre Fortsetzung in der handwerklichen Ausführung des Hauses. Aus der Tradition der regionalen Baukultur entwickelt, werden in diesem Haus Produkte des Ortes geschaffen. Es geht um authentisches Arbeiten und Erleben, um die Kultur von Produktion und Genuss.

Impressum